Hauptnavigation

 

Kommende Spiele

1. Mannschaft

Sa, 9.3. 13:00 Uhr:
MW Woldegk - FV Wokuhl

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Sa, 8.12.18 15:00 Uhr Seniorenweihnachtsfeier

Sa, 15.12.18 19:00 Uhr Weihnachtsfeier FV Wokuhl

Mi, 26.12.18 14:00 Uhr Skatturnier

Alle Termine

Aktuelle Themen

Skatturnierergebnisse 2018/19

Stand nach 3 Turnieren
1. Dieter Jacobs
2. Lutz Austen
3. Jörg Großhennig
3. Willi Gustav
5. Klaus-Dieter Röwer
5. Eckhard Dethloff
7. Torsten Rietz
7. Stephan ...
Mehr zum Thema
Alle Themen

Die Geburt von "Traktor Wokuhl"

Bild
Gründungsurkunde SG "Traktor" Wokuhl

Am 11. Oktober 1968 wurde von fußballbegeisterten Wokuhlern und Bewohnern der umliegenden Dörfern die Sportgemeinschaft Traktor Wokuhl gegründet. Anfang der 70-er Jahre erfolgten die ersten Achtungserfolge in der Kreisklasse und als Traktor-Pokal-Sieger. Es wurde eine Juniorenmannschaft aufgebaut, die die Kreismeisterschaft erringen konnte und aus der viele Spieler in die Männermannschaft aufrückten. In den 80-er Jahren erfolgte ein Leistungssprung durch das Mitwirken von Gastspielern aus der sowjetischen Garnison Fürstensee. Es konnten mehrmals die Kreismeisterschaft, der FDGB- und der Traktor-Pokal gewonnen werden. Weiterhin wurde in dieser Zeit der Aufstieg für zwei Jahre in die Bezirksklasse erreicht. Anfang der 90-er Jahre erfolgten die Vereinsgründung und die Umbenennung in FV Wokuhl e.V. Noch einmal konnte der Aufstieg in die Bezirksklasse erreicht werden, aber nach Abzug der sowjetischen Gastspieler war diese Spielklasse nicht mehr zu halten. Mitte der 90-er Jahre erfolgte der Aufbau einer 2. Mannschaft, 1998 wurde eine Freizeitmannschaft gegründet. Gute Platzierungen beider Mannschaften in den Punktspielserien und der Gewinn der Hallenkreismeisterschaft 1999 machen die gute sportliche Arbeit im Verein deutlich. Der FV Wokuhl ist auch für viele Neustrelitzer Kicker eine sportliche Heimat geworden, die z.T. seit Jahrzehnten hier spielen. Ein großer Rückhalt sind die vielen treuen Fans bei den Heim- und Auswärtsspielen. Einige verdiente Vereinsmitglieder sollen hier stellvertretend für viele andere genannt werden: Werner Gryzwna, M. Blume, die Gebrüder Baron, E. Amling, L. Austen, F. Rübling, E. Menzel, Peter Heineking.