Hauptnavigation

 

Kommende Spiele

1. Mannschaft

Sa, 9.3. 13:00 Uhr:
MW Woldegk - FV Wokuhl

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Sa, 8.12.18 15:00 Uhr Seniorenweihnachtsfeier

Sa, 15.12.18 19:00 Uhr Weihnachtsfeier FV Wokuhl

Mi, 26.12.18 14:00 Uhr Skatturnier

Alle Termine

Aktuelle Themen

Skatturnierergebnisse 2018/19

Stand nach 3 Turnieren
1. Dieter Jacobs
2. Lutz Austen
3. Jörg Großhennig
3. Willi Gustav
5. Klaus-Dieter Röwer
5. Eckhard Dethloff
7. Torsten Rietz
7. Stephan ...
Mehr zum Thema
Alle Themen

Die juengsten Veränderungen

Breitensport und Jugendarbeit

Seit Mai 2004 gibt es beim FV Wokuhl eine Sparte Schalmeien. Der Verein ist bereit und bemüht, sich allen Sportarten zu öffnen. Die Jugendarbeit soll unbedingt gefördert werden. Erste Schritte dazu waren unsere Schalmeienkapelle und eine Jugendgruppe Fußball ab dem Jahr 2005. Mittlerweile hat die Schalmeienkapelle ihr Spiel perfektioniert und wird zu vielen, sehr vielen Veranstaltungen im Landkreis und darüber hinaus engagiert. Natürlich verwöhnen sie auch die Mitglieder des Vereines zu Vereinshöhepunkten. Am 06.06.2009 wird die Schalmeienkapelle mit vielen Gästen ihr 5-jähriges Jubiläum feiern.
Die Jugendgruppe Fußball spielt seit 2008/2009 in der Kreisliga der E-Junioren des KFV Nbg./ Mecklenburg-Strelitz. Die Junioren haben seit 2008 ihr eigenes Kleinfeldturnier. Hier werden u. a. Gäste aus Berlin, Brandenburg und der Region begrüßt. Ab 2010 sollen die Junioren auch ein eigenes Juniorenhallenturnier haben. Viel Freude haben die Kindern bei den Besuchen der Thermen oder von Hansa Rostock gehabt. 2008 geht es in den Filmpark Babelsberg. Super Stimmung herrschte auch beim Besuch des DFB Mobils in der Kita Wokuhl und bei den Kids im September 2007.

Endgültig wurde der Verein zum Mehrspartenverein mit der Gründung einer Volleyballgruppe ab dem 01.01.2008. Ihr heimisches Debüt gaben sie beim Hallenturnier Pokal Bürgermeister gegen den Vorstand des Vereines im Januar 2008. Beim Beachvolleyballturnier im Juni 2008 setzte sich die erste Mannschaft der Volleyballer gegen die fünf anderen Mannschaften durch und erkämpfte den ersten Platz! Im November 2008 wird es ein erstes Hallenvolleyballturnier des FV Wokuhl geben, welches in den folgenden Jahren fortgesetzt wird.

Stadionzeitung

Seit der Saison 2008/2009 gibt es zu den Heimspielen der ersten Mannschaft eine Stadionzeitung. In ihr sind Spielberichte, Tabellen, aber auch die Vorstellung aller Mannschaften des FV Wokuhl enthalten. In der ersten Ausgabe bedankte sich der Verein bei allen Förderern und Fans des FV Wokuhl. Hier noch mal der Inhalt:

Was hat es ein Verein ohne Förderer und Fans? Er hat es sehr schwer!
Der FV Wokuhl kann sich glücklich schätzen, die Förderer des Sports und die besten Fans zu haben!

Es war nicht immer so, aber durch kontinuierliche sportliche Leistungen und Verbesserungen des Umfeldes wurde man auf den Verein aufmerksam. Dazu trug auch wesentlich das positive Klima unter den Mitgliedern bei! Das Jahr 1999: 35 Mitglieder, das Jahr 2008: 165 Mitglieder, Waldstadion saniert, Schalmeienkapelle, Juniorenfußball, Volleyballgruppe! 2009: Erweiterung des Sanitärgebäudes zu einer Begegnungsstätte durch die Gemeinde mit Unterstützung des Vereines!

Einiges erreicht und hohe Ziele gesteckt! Aber allein nicht machbar!
Einen wesentlichen Anteil an dem bis jetzt Erreichtem haben unsere Sponsoren und Spender, also die Förderer des Sportes. Ohne deren finanzielle und materielle Unterstützung wären wohl auch solche Zielstellungen nicht erreichbar! Ich möchte an dieser Stelle nicht versäumen unsere Gemeindevertretung und den Bürgermeister Longin Schöler zu nennen. Gegenseitiges Vertrauen in die Kompetenz des Anderen hat zu einer vertauensvollen Zusammenarbeit geführt.

Allen Förderern des Sportes ein riesiges Dankeschön für die Unterstützung und mögen unsere freundschaftlichen Kontakte noch lange andauern!

Unsere Fans! Der 12. Mann für die Wokuhler Mannschaften!
Sie erleben, wie auch wir, alle Höhen und Tiefen hautnah mit und leiden genauso wie wir. Und zum nächsten Heimspiel sind sie wieder auf dem Platz, egal ob eine Niederlage oder ein Sieg vorausgegangen ist. Dafür gebührt euch ebenso ein riesiges Dankeschön und Respekt!