Hauptnavigation

 

Kommende Spiele

1. Mannschaft

Sa, 26.5. 14:00 Uhr:
Wesenberg - FV Wokuhl

zur Übersicht
D-Junioren

Sa, 9.6. 09:30 Uhr:
FVW D-Jun - Chemnitz D-Junioren

zur Übersicht
E-Junioren

Fr, 8.6. 18:00 Uhr:
1. FC NB 04 E V - FVW E-Jun

zur Übersicht
23.01.2018

24. Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters

Das 24. Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Wokuhl-Dabelow ist Geschichte!

Am Sonntag, dem 21. Januar 2018, wurde um 09:15 Uhr das 24. Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Wokuhl-Dabelow angepfiffen. Der FV Wokuhl hatte die Strelitzhalle fest in seiner Hand. Erst war der Nachwuchs auf dem Parkett und ab 13:00 Uhr kämpften 8 Männermannschaften um den Pokal des Bürgermeisters. Damit wurde den sehr zahlreich erschienenen Zuschauern (im Tagesverlauf ca. 400) fast acht Stunden Fußballkost vom Feinsten geboten.

Den Auftakt machten die F-Junioren des Vereines, die im Eröffnungsspiel gegen die Feldberger antraten. Am Ende verloren die Wokuhler mit 0:4, hatten aber im anschließenden Sieben-Meter-Schießen - jeder Kicker durfte einmal ran - die Nase vorn.

Danach spielten fünf D-Juniorenmannschaften um den "kleinen" Pokal des Bürgermeisters. Neben zwei Mannschaften des Gastgebers waren noch der SV Feldberg, SV 1950 Chemnitz und der SV Waren 09 dabei. Im Modus Jeder gegen Jeden setzte sich nach zehn Turnierspielen die erste Mannschaft des FV Wokuhl durch. Zehn Punkte, drei Siege und ein Unentschieden hatten die Wokuhler auf Ihrem Konto und gewannen vor dem SV Waren 09 (7 Punkte). Es folgten der SV 1950 Chemnitz (6 Punkte), der FV Wokuhl II und der SV Feldberg mit jeweils drei Punkten. Bester Torwart wurde Moritz Landt aus Chemnitz und Torschützenkönig mit fünf Treffern wurde Tim Hase (FV Wokuhl I).

Höhepunkt war im Anschluss das Herrenturnier. Nachdem alle Mannschaften aufgelaufen, begrüßt und vorgestellt waren, begann das Spektakel.
Den Pokal sicherten sich am Ende die Mannen des Landesligisten FSV Mirow/Rechlin. Das Finale gewannen die FSV Kicker von Coach Joachim "Kitti" Kittendorf mit 3:2 gegen die Kreisoberligatruppe des PSV Röbel/Müritz. Beide Mannschaften überstanden die Vorrunde souverän mit drei Siegen aus drei Spielen und schlossen diese auf Platz eins ab. Die Männer um Coach Kittendorf gewannen ihr Halbfinale gegen den Titelverteidiger TuS Neukalen 1990 mit 3:2 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 Remis.
Keine Probleme hatte dagegen die Truppe aus Röbel, die in ihrem Semifinale mit 4:0 gegen die SpVgg Victoria gewann.
Das Spiel um Platz drei gewannen dann die Neukalener mit 7:1. Die Wokuhler Mannschaften konnten bei den vorderen Platzierungen leider kein Wort mitreden. Am Vortag belegten sie bei einem Hallenturnier in Fürstenberg noch den Rang zwei. Während die zweite Truppe auf Rang fünf landete, musste sich Wokuhl I mit Rang sieben zufrieden geben. Der PSV Röbel/Müritz staubte dann noch zwei Trophäen ab. Mit Lucas Dierks als bester Torhüter sowie Thomas Knappe als bester Torschütze (neun Treffer) gingen die beiden Einzelauszeichnungen nach Röbel.

Die Siegerehrung wurde dann vom Bürgermeister und dem Vorstand vorgenommen.

Das Endergebnis des 24. Bürgermeisterpokals:
1. FSV Mirow/Rechlin
2. PSV Röbel-Müritz II
3. TuS Neukalen 1990
4. SpVgg Victoria Neustrelitz
5. FV Wokuhl II
6. Strelitzer FC
7. FV Wokuhl I
8. SV Union Wesenberg

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand des FV Wokuhl bei den fleißigen Helfern, die das Turnier vorbereiteten und durchführten auf das Herzlichste bedanken. Alle Hände voll zu tun hatte der Ausschank, die Turnierleitung und natürlich auch die Schiedsrichter. Danke für Euren ehrenamtlichen Einsatz!