Hauptnavigation

 
21.01.2020

Wokuhl gewinnt Bürgermeisterpokal 2020

Das 26. Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Wokuhl-Dabelow ist Geschichte. Unsere Männer holten sich diesen Pokal!

BildDer FV Wokuhl lud am 18. Januar 2020 gleich zu zwei Turnieren in die Strelitzhalle in Neustrelitz ein. Während zunächst die C-Junioren das Hallenparkett testen durften, waren am Nachmittag die Herren dran.

Was für ein tolles Bild am Ende des Hallenturniers! Die aktuellen Kicker der Kreisoberligamannschaft standen gemeinsam mit der "Ehemaligen"-Mannschaft zusammen und jubelten über den Turniersieg.
Bei den Männern spielten sieben Teams um den Turniersieg. Neben dem Titelverteidiger Strelitzer FC und dem Gastgeber aus Wokuhl waren noch Motor Süd Neubrandenburg, TuS Neukalen, LSV Triepkendorf, TSG Neustrelitz II sowie ein Team, bestehend aus ehemaligen Wokuhl-Kickern, vertreten.
Im Modus jeder gegen jeden wurde gespielt. Am Ende blieben unsere Wokuhler Jungs als einzige Mannschaft im gesamten Turnierverlauf, 21 Partien wurden gespielt, ungeschlagen. Sechs Siege und ein Remis standen für den Gastgeber zu Buche, der aber trotzdem im 21. und damit letztem Turnierspiel zittern musste. Denn bei einem Sieg gegen den Strelitzer FC mit mindestens 4 Toren Unterschied hätte Motor Süd Neubrandenburg die Gastgeber noch von Platz eins verdrängen können. Aber der Titelverteidiger besiegte die Neubrandenburger 2:1.
Während FVW–Keeper Christopher Ewert als bester Keeper ausgezeichnet wurde, erhielt sein Teamkollege Dennis Mayer die Trophäe des besten Torschützen.

Das Endergebnis
1. FV Wokuhl
2. Motor Süd Neubrandenburg
3. Strelitzer FC
4. Die Ehemaligen
5. TuS Neukalen
6. TSG Neustrelitz II
7. LSV Triepkendorf

Im Vorfeld spielten bereits fünf Nachwuchsmannschaften um den Turniersieg. Dort zeigten sich die Wokuhler als gute Gastgeber, mussten sich im Gesamtklassement aber mit dem fünften Platz zufrieden geben. Als bester Keeper wurde Adrian Schwitlick von der SG SV 1959 Chemnitz/Nordbräu geehrt. Tobias Meinlschmidt von der SG Groß Plasten/Penzliner SV war dagegen treffsicherster Schütze des Budenzaubers.

Das Endergebnis
1. SG Groß Plasten/Penzliner SV
2. SG SV 1959 Chemnitz/Nordbräu
3. SV Burg Stargard
4. Feldberger SV
5. FV Wokuhl

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Ehrenamtlern die dieses Turnier ermöglicht haben und durch ihren Einsatz zum Erfolg führten!
Zur Bildergalerie